Ein Mannschaftswagen für die DLRG – gespendet von der Münchner Bank

München, 31. 08. 2011

Mit dieser Spende im Wert von 5.000 Euro unterstützt die
Münchner Bank die wertvolle Arbeit der Deutschen
Lebensrettunghilfe – für mehr Sicherheit in München

Hochwasseralarm in München. Die Isar – eine einzige braune, brodelnde, reißende Masse. Jedes Jahr aufs Neue droht dieses furchteinflößende Szenario bei Tauwetter in der Landeshauptstadt mit Herz. Mutigen Helfern wie der DLRG (Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft) ist es zu verdanken, dass sich die Katastrophen bei Hochwasser und Co. in Grenzen halten. Dieser Einsatz wird jetzt belohnt – durch einen Mannschaftswagen, finanziert von der Münchner Bank, um so die tägliche Arbeit der DLRG zu unterstützen.

Das sind die neuen Auszubildenden.

Ob als Rettungsschwimmer, Einsatztaucher oder Sanitäter – die 250 ehrenamtlich und unbezahlt tätigen Mitglieder setzen bei Großschadensereignissen manchmal sogar ihr Leben aufs Spiel.

Auch während der Badesaison rettet die DLRG Leben. Denn in den Sommermonaten besetzen die Rettungsschwimmer an Wochenenden und Feiertagen die Wasserrettungsstation am Fasaneriesee in München-Feldmoching. Darüber hinaus bilden die rund 250 Mitglieder laufend Kinder in sicherem Schwimmen aus, bieten Kurse im Rettungsschwimmen und erster Hilfe an und betreiben in Schulen und Kindertagesstätten Aufklärungsarbeit über das richtige Verhalten am Wasser und auf dem Eis.

„Wir als Genossenschaftsbank machen uns seit jeher stark für München und die Region. Dabei stehen die Menschen bei uns immer an erster Stelle. Aus diesem Grund ist es uns eine besondere Ehre, die DLRG bei Ihrer wertvollen Arbeit zu unterstützen. Denn für die Gemeinschaft und soziale Werte setzen wir uns ein.“

Und auch die DLRG freut sich über diese großzügige Spende: „Mit dem Mannschaftswagen können wir unsere ehrenamtlichen Helfer zu einem großen Teil entlasten und so noch mehr leisten – präventiv und für Menschen in Not. Wir danken der Münchner Bank herzlich für Ihre Unterstützung.“