Mit Hilfe der Münchner Bank: Eine neue Orgel für die Stadtpfarrkirche in Pasing

München, 02. April 2012

Mit einer großzügigen Spende von 5.000 Euro unterstützt die Münchner Bank den Orgelbau-Verein der Stadtpfarrkirche Maria Schutz Pasing und hilft damit bei der Verwirklichung des Orgelneubaus im „Pasinger Dom“.

Engagement für eine neue Orgel: Rudolf Bruckmaier, Stefan Holzer und Hans-Georg Lutz von der Münchner Bank gemeinsam mit den Mitgliedern des Orgelbau-Vereins bei der Spendenübergabe auf dem Ostermarkt.

Eingerissene Pfeifen, klappernde Ventile, krachende Registermotoren– die in die Jahre gekommene Orgel der Pasinger Maria-Schutz-Kirche pfeift buchstäblich aus dem letzten Loch. Doch eine neue Orgel ist auch für die größte katholische Kirchengemeinde im Münchner Westen nicht so einfach zu stemmen, da sie ausschließlich aus Spendengeldern finanziert werden muss. Daher wurde im Herbst 2008 der Orgelbau-Verein Maria Schutz gegründet, der mit zahlreichen Aktionen an die Spendenbereitschaft von Pfarreimitgliedern und Förderern appelliert. Mit Erfolg: Auch die Münchner Bank trägt jetzt mit einer Spende von 5.000 Euro einen nicht geringen Beitrag zur Investitionssumme von rund 1 Mio.

Darüber hinaus hat Verein prominente Unterstützung durch Seine Königliche Hoheit Herzog Franz von Bayern, der im Herbst 2009 die Schirmherrschaft über das Orgelprojekt übernommen hat. Ob Konzerte, Kirchenführungen, Weinverkauf oder Bierund Senfproben – mit viel Engagement hat der Orgelbau-Verein mit seinen inzwischen fast 70 Mitgliedern und die Kirchenstiftung Maria Schutz als Bauträger etwas über 3 Jahren bereits über 310.000 Euro für die Orgel zurücklegen können. Die Spendensammlung läuft weiter auf Hochtouren, damit das neue Instrument bald bestellt werden kann.

Dieses gemeinschaftliche Engagement hat die Münchner Bank überzeugt. Denn die Genossenschaftsbank, die 2012 ihr 150-jähriges Jubiläum feiern kann, weiß wie wichtig Tradition und gemeinschaftliche Werte sind.

„Einer für alle, alle für einen ist der Leitspruch aller Genossenschaften“, erklärt Rudolf Bruckmaier, Direktor Bereich Regionale Märkte der Münchner Bank, die großzügige Spende. „Auch die Münchner Bank fühlt sich diesem Motto verpflichtet. Deshalb tragen wir gerne dazu bei, dass im „Pasinger Dom“ möglichst vor dem hundertjährigen Jubiläum der Kirche im Jahr 2018 eine neue hochwertige und langlebige Orgel erklingen kann“

Das sind die neuen Auszubildenden.

Die Spendenübergabe fand am Samstag, 31. März 2012, beim Pasinger Ostermarkt im Pfarrheim Maria Schutz, Bäckerstr. 29 statt. Der Erlös dieser Veranstaltung kommt ebenfalls dem Orgelneubau zugute.