Auf der Wiesn immer flüssig!

München, 21 September 2012

Die Münchner Bank sorgt auf dem Oktoberfest immer für das nötige Kleingeld.

Ozapft is! Auf dem Münchner Oktoberfest – dem größten Volksfest der Welt, inmitten der Weltstadt mit Herz. Zeit wird’s, denn nach fast 365 Tagen Warten freut sich der Münchner auf seine Oktoberfest-Maß und Münchner Dirndl auf Lebkuchenherzen mit gebrannten Mandeln. Damit all diese Wünsche in Erfüllung gehen und auch im Bierzelt heuer niemand auf dem Trocknen sitzt, dafür sorgen die Geldautomaten der Münchner Bank.

Die Bier-Bank der besonderen Art

Denn auf dem Oktoberfest verbreitet der ZasterLaster ganz in der Nähe der U-Bahn-Haltestelle „Theresienwiese“ italienisches Flair. Der Geldautomat auf drei Rädern sorgt direkt hinter der Ochsenbraterei für das nötige Kleingeld. Und das ist wichtig, denn ob Bier oder Wein – bei allem Flüssigen muss der Genießer flüssig bleiben.

Das sind die neuen Auszubildenden.

Das gilt auch für den Spaß im Wiesenzelt. Ist der Geldbeutel hier plötzlich leer, füllen die Geldautomaten im Augustinerzelt, im Hippodrom oder im Schottenhamel das Portmonee gleich wieder auf.

So leistet das Münchner Traditionsunternehmen gleich vierfach seinen Beitrag zur guten Stimmung auf dem Oktoberfest, denn mit dem ZasterLaster auf der Theresienwiese und den drei Festzelt-Geldautomaten ist der Ärger ums liebe Geld in diesem Jahr von vornherein ausgeschlossen. Der Garant für ungetrübte Oktoberfestlaune und bayerische Gemütlichkeit.