Münchner Bank: 5.000 Euro für die Bayerische Landesschule für Körperbehinderte

München, 22. Januar 2013

Die Manfred Halbauer Stiftung engagiert sich für Menschen mit Behinderung und hilft dort, wo staatliche Förderungen nicht greifen. So auch im Fall der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte. Ein Engagement, das die Münchner Bank eG mit einer Spende von 5.000 Euro honoriert.

                                                                   

Johannes Nauerz (ständige Vertretung der Direktorin der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte), Dieter Pfiffer (Aufsichtsrat der Manfred Halbauer Stiftung), Marianne Beer, (Tagesstättenleiterin an der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte), Karin Christine Heise (Geschäftsführerin der Manfred Halbauer Stiftung), Peter Heinrich (Vorstandsvorsitzender der Münchner Bank), Alfred Kapp (Verwaltungsleiter Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte)

Menschen mit Behinderung in ihrer Individualität fördern, praktische Lebenshilfe leisten und Lebensqualität schenken – so lautet das Motto der Manfred Halbauer Stiftung, die 2007 von Mathilde Halbauer ins Leben gerufen wurde.

Als Mutter eines Sohnes mit Downsyndrom hat sie selbst erlebt, wie schwierig es für Menschen mit Behinderung oft ist, ganz selbstverständliche Dinge durchzusetzen. Diese Erfahrung ist ihr Antrieb. Derzeit fördert die Stiftung rund 70 Projekte in Bayern, darunter auch die Bayerische Landesschule für Körperbehinderte. Diesem Projekt kommen jetzt 5.000 Euro zugute, dank der tatkräftigen Unterstützung durch die Münchner Bank.

„Als Genossenschaftsbank steht für uns immer der Mensch im Mittelpunkt", erklärt Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der Münchner Bank, das soziale Engagement. „Wir möchten helfen, die alltäglichen Lebensumstände und Chancen betroffener Kinder zu verbessern. Daher unterstützen wir über die Manfred Halbauer Stiftung die Bayerische Landesschule für Körperbehinderte und hoffen, dass unsere 5.000 Euro hier viel bewegen werden."

Die Chancen stehen gut, denn dank großzügiger Spenden – auch durch die Manfred Halbauer Stiftung – wurde in der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte bereits viel erreicht: Der Bogen spannt sich von der Fertigstellung des neuen

Spielplatzes über das Projekt Tablet-Computer-Klasse bis zum Erwerb des Qualifizierten Hauptschulabschlusses, der heuer erstmals an der Landesschule mit Erfolg durchgeführt wurde. Dazu kommen eine Vielfalt schulischer Therapie- und Betreuungsangebote, die die betroffenen Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen und fördern.

„Wir freuen uns sehr über die Spende der Münchner Bank", berichtet Johannes Nauerz, ständige Vertretung der Direktorin der Bayerischen Landesschule für Körperbehinderte. „Dank dieser großzügigen Summe werden wir unser erfolgreiches Programm auch 2013 weiter fortführen.

So können wir auf die vielfältigen Anforderungen und Bedürfnisse unserer Schüler optimal eingehen. Eine echte Investition für die Integration und die Zukunft unserer Kinder."