Neueröffnung der Münchner Bank-Geschäftsstelle in Germering

München, 5. Dezember 2013

Die Münchner Bank feiert die erfolgreiche Umgestaltung ihrer Geschäftsstelle in der Landsberger Straße 27 und spendet insgesamt 6.000 Euro an örtliche Institutionen.

Nach drei Monaten Bauzeit erstrahlt die Germeringer Geschäftsstelle der Münchner Bank in neuem Glanz: Mit der Aufhebung von Selbstbedienungs- und Schalterbereich bringt sie die Philosophie der ältesten Genossenschaftsbank Bayerns nach noch mehr Kundennähe nun auch äußerlich zum Ausdruck. Denn die neue Geschäftsstelle überzeugt jetzt durch eine offene Architektur, modernes Ambiente und mehr Beraterbüros.

„Seit über 150 Jahren steht für die Münchner Bank immer der Mensch im Mittelpunkt. Deshalb ist uns auch der direkte Kundenkontakt besonders wichtig", erklärt Stephan Prinner, Geschäftsstellenleiter der Münchner Bank in Germering. „Unsere Kunden erwartet jetzt u.a. eine moderne Geschäftsstelle mit Informationsbildschirmen und hochmodernen Selbstbedienungsgeräten. Mit dem Umbau sind wir dem Ziel, noch mehr Nähe und Transparenz zu schaffen einen großen Schritt näher gekommen und können uns nun noch stärker auf den einzelnen Kunden konzentrieren.

Das vierköpfige Team der Geschäftsstelle betreut vor Ort ca. 3.100 Kunden und ist damit ein wichtiger Vertriebsstandort der Münchner Bank.

Engagement vor Ort

Auch die Germeringer Bürger liegen der Münchner Bank am Herzen. Anlässlich ihrer Neueröffnung unterstützt sie deshalb die soziale Arbeit der katholischen und evangelischen Pfarreien der Stadt Germering mit insgesamt 1.000 Euro.

Außerdem erhält die Germeringer Sozialstiftung eine Spende in Höhe von 5.000 Euro, die mit Projekten ein deutliches Zeichen für Bürgersinn, Gemeinwohl und soziale Hilfsbereitschaft setzen.

„Ich bin begeistert von der kreativen Bandbreite, die uns die Schüler in diesem Jahr mit „Kunst im Landkreis" geboten haben", erklärt Kathrin Kropf, Kreisvorsitzende des Kulturpolitischen Arbeitskreises der CSU München-Land. „Ein großes Dankeschön an unseren Sponsor, die Münchner Bank, die die Umsetzung dieser Aktion auch 2013 ermöglicht hat."