Willkommen in der Welt des Geldes

Münchner Bank eG – ein solider Finanzpartner

Ein idyllisches Ensemble mitten in der Münchner ein Innenstadt: Frauenkirche, Münchner Bank Haus und der Augustiner Klosterwirt.

Als älteste Genossenschaftsbank Bayerns ist die Münchner Bank eG in der Region fest verwurzelt. Von der persönlichen Anlageberatung über Baufinanzierung bis hin zum Versicherungsschutz steht sie ihren Kunden in allen Finanzfragen zur Seite. Daneben konzentriert sich die Genossenschaftsbank auch auf ihr gesellschaftliches Engagement: Sie schafft Wohnraum in München, vergab im Jahr 2013 über 304.000 Euro für Spenden und Sponsoring und investiert in finanzielle Bildung – letzteres vor allem im eigenen Münchner Bank Museum.

Egal ob mitten in Sendling, im nördlichen Oberschleißheim, nahe dem Nockherberg oder direkt am Starnberger See – die Münchner Bank eG ist an 52 Standorten in und um München präsent und damit genau da, wo auch ihre Kunden leben und arbeiten.
Denn auch in Zeiten von Internet, Apps und Social Media setzt die Genossenschaftsbank auf die persönliche Beratung vor Ort. „Für uns steht die persönliche Begegnung mit unseren Kunden und Mitgliedern im Mittelpunkt“, betont Peter Heinrich, Vorstandsvorsitzender der Münchner Bank eG.

Solider Finanzpartner

Für die Münchner Bank eG endete 2013 ein solides Geschäftsjahr – und das trotz regulatorischer Herausforderungen auf dem Finanzmarkt und der anhaltenden Niedrig-zinsen. So stieg das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit um 18,6 Mio. Euro auf 42,1 Mio. Euro an. Auch die Eigenkapitalquote erhöhte sich um 2 Prozentpunkte auf 13,5 Prozent und lag damit deutlich über der gesetzlichen Mindestanforderung von 8,0 Prozent. Daneben investiert die Münchner Bank eG bis zum Jahr 2015 rund 120 Mio. Euro in Immobilien. „Damit schaffen wir zusätzlichen Wohnraum in München von fast 20.000 Quadratmetern für Familien, Singles, Studenten und Geschäftsleute“, so Peter Heinrich.

Moderne Medienkunst vermittelt im Münchner Bank Haus am Frauenplatz eindrucksvolles Seherlebnis.

In München...

… steht nicht nur ein Hofbräuhaus, sondern seit November 2013 auch das neue Münchner Bank Haus. Mitten im Herzen der Altstadt, direkt am Fuße der Frauentürme, hat die Münchner Bank eG ihr Stammhaus am Frauenplatz zu einem hochmodernen Kompetenzzentrum umgebaut. „Wir bieten unseren Kunden und Besuchern ein einzigartiges „Erlebnis-Banking““, erklärt Peter Heinrich. Schon von der Fußgängerzone aus können die Passanten großflächige Medienwände im Inneren des Gebäudes erkennen, die mit kunstvollen Filmsequenzen ein beeindruckendes Seherlebnis vermitteln. Im hellen Kundenforum erwartet die Besucher ein persönlicher und freundlicher Empfang. An sogenannten „interaktiven Tische“ können sie zudem ihre eigenen Vermögensziele per Touch-Screen zusammenstellen. Das „Herzstück“ der persönlichen qualifizierten Beratung, das Geschäftsstellenteam, befindet sich im ersten Stock des Gebäudes.

Die Welt des Geldes

Wer die Welt des Geldes und der Finanzen einmal ganz anders erleben möchte, auf den wartet im Untergeschoss des Münchner Bank Hauses ein bankeigenes Museum. Anschaulich aufbereitete Wandbilder und Filme zeigen Einblicke in Geschichte und Gegenwart der Münchner Bank eG, informieren über das Geld-, Bank- und Genossenschaftswesen und geben Orientierung zur Lage und Entwicklung des Finanzsystems. Anmeldung zu Führungen unter
www.meine-teilnahme.de/muenchnerbank