Der Mus(e)enkuss bei Nacht

Münchner Bank eG lädt alle Interessierten in ihr Münchner Bank Museum ein

München, 4. September 2014

Die Bahnhofstraße in Planegg und die Bahnhofstraße in Gräfelfing stehen seit vielen Jahrzehnten ganz im Zeichen des Geldes. An diesen zwei Standorten befindet sich das Kompetenzzentrum Planegg/Gräfelfing der Münchner Bank eG, in dem Leiter Ronny Sonnekalb und sein Team kompetente Ansprechpartner in allen finanziellen Fragen sind. „Die Münchner Bank eG zeichnet sich nicht nur durch professionelle Finanzberatung aus, sondern ist auch mit einem eigenen Geldmuseum in der Innenstadt vertreten“, erklärt Ronny Sonnekalb.

Direkt am Frauenplatz und damit mitten im Herzen von München eröffnete die älteste Genossenschaftsbank 2013 das Münchner Bank Museum. Hier, im 1. Untergeschoss des Münchner Bank Hauses, nimmt sie ihre Besucher mit auf eine spannende Reise in die Welt des Geldes. Modern vermittelt durch große Wandbilder, innovative Erklär-Filme und sogenannte „interaktive Tische", können sich die Besucher unter anderem per Touch-Screen über das Geld-, Bank- und Genossenschaftswesen sowie über die aktuelle Finanzlage informieren.

Für diejenigen, die das Münchner Bank Museum zu einem ganz besonderen Anlass erleben wollen, hat Ronny Sonnekalb noch einen Veranstaltungstipp: „Besuchen Sie uns doch einfach bei der „Langen Nacht der Münchner Museen" am 18. Oktober 2014, an der das Münchner Bank Museum heuer zum ersten Mal teilnimmt. Zwischen 19 und 2 Uhr erwartet Sie hier ein musikalisches, spontanes und ausgesprochen kreatives Programm – Sie dürfen also gespannt sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!" Tickets gibt es für je 15 Euro bei allen teilnehmenden Museen.