paydirekt

Das neue und sichere Online-Bezahlverfahren


Einfach, bequem und dazu auch noch sicher online bezahlen?
Mit "paydirekt", dem neuen Internet-Bezahlverfahren der deutschen Privat- und Genossenschaftsbanken, ist das bald möglich.

Ab Ende 2015 können nahezu alle deutschen Bankkunden, die ein onlinefähiges Girokonto besitzen, die neue Bezahlmöglichkeit nutzen - und das ganz ohne Drittanbieter.
 

Warum ein neues Online-Bezahlverfahren?

Die rasanten Entwicklungen im Internethandel zeigen deutlich, dass der Wunsch unserer Kunden nach einfachen und bequemen Lösungen ebenso groß ist wie der nach Sicherheit - sowohl online als auch offline.

Aus diesem Grund haben wir in der genossenschaftlichen Finanzgruppe gemeinsam mit den Sparkassenverbänden sowie den Groß- und Privatbanken das "paydirekt" auf den Weg gebracht.
 

Was ist "paydirekt"?

"paydirekt" ist ein Online-Bezahlverfahren, das direkt mit dem eigenen und bewährten Girokonto verknüpft ist. Unsere Kunden können ab Ende 2015 also auch beim Online-Shopping bequem mit ihrem bestehenden Konto bezahlen, ohne einen Umweg über Drittanbieter nehmen zu müssen.

Damit steht den Netzeinkäufern auch beim Online-Bezahlen der gewohnte Sicherheitsstand ihrer Bank zur Verfügung: paydirekt verkauft keine Warenkorb-Daten, alle Kontodaten bleiben bei der Bank und die Datenströme laufen ausschließlich in Deutschland. Die Datensicherheit ist hier also garantiert.
 

Einfach, schnell und sicher

Häufige Fragen

Was ist der Unterschied zu bestehenden Bezahlverfahren, wie z.B. paypal?

paydirekt ermöglicht ein einfaches und vor allen Dingen sicheres Bezahlen im Internet. Da es eine Verknüpfung zum Münchner Bank-Girokonto ist, sind Sicherheit und Datenschutz durch deutsche Normen garantiert. Auch Online-Zahlungen sind damit in Zukunft in bewährter Form abgesichert.

Welche Vorteile bietet paydirekt?

Der Kunde kann zukünftig in "vertrauter Umgebung" online einkaufen, d.h. sein eigenes Konto im Internet nutzen. Dadurch ist ihm auch der Anbieter des Bezahlverfahrens bekannt - seine Bank - und kein Umweg über Drittanbieter mehr nötig. paydirekt bietet außerdem Datenschutz, ein einfaches Bezahlverfahren und Sicherheit - sowohl für den Kunden als auch für den Händler.
 

Was bedeuten "Käuferschutz" und "Händlergarantie"?

paydirekt bietet die Garantien "Käuferschutz" und "Händlergarantie" und damit die Basis für ein einfaches und sicheres Online-Bezahlen.

Da die Zahlungen per Einzug laufen, kann die Münchner Bank eG den eingezahlten Betrag noch einmal zurückbeordnern, falls die Ware nicht geliefert wird. Außerdem hat der Käufer die Möglichkeit, eine Reklamation seiner Bestellung direkt über sein paydirekt-Profil vorzunehmen. Die Daten des Käufers werden zudem geschützt, indem dem Händler weder Konto- noch Emaildaten weitergeleitet werden.

Auf der anderen Seite ist auch der Händler abgesichert: Sollte auf dem Konto des Kunden nicht genug Geld zur Verfügung stehen, wird die Zahlung gar nicht ausgelöst.

Wie funktioniert "paydirekt" beim Einkaufen?

Haben Sie "paydirekt" als Zahlmethode ausgewählt, müssen Sie sich lediglich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort einloggen und den Kauf bestätigen. Vor der Bestätigung des Kaufs können Sie die Kaufsumme sowie die Lieferadresse selbstverständlich überprüfen. Das Geld geht dann direkt von Ihrem Girokonto ab und die Ware kann schnellstmöglich vom Händler für den Versand vorbereitet werden.

Kann man "paydirekt" auch aus dem Ausland nutzen?

Ja, auch aus dem Ausland kann man seine online-bestellten Waren per "paydirekt" bezahlen. Voraussetzung ist hier wieder ein Girokonto der beteiligten Institute mit Zugang zum Online-Banking.

Wer verbirgt sich hinter der neuen Zahlmethode?

Die neue Bezahlmethode ist ein Gemeinschaftsprojekt von Volksbanken und Raiffeisenbanken, Sparkassen, Groß- und Privatbanken in Deutschland.

Welche Kosten entstehen hier?

Die Nutzung von "paydirekt" ist für die Kunden kostenfrei.