FAQs - Fragen zum dahoam-banking

Sie fragen, wir antworten.

Haben Sie Fragen zum dahoam-banking? Wir geben Ihnen hier Antworten auf die häufigsten Fragen.

Allgemeines
Wo kann ich mich zum Online-Banking einloggen?

Sie können von jeder Seite des Internetauftritts der Münchner Bank das Online-Banking aufrufen. Den Link hierzu finden Sie immer rechts oben auf der Seite. Durch klicken auf den Button "Login" öffnet sich ein Menü, innerhalb diesem Sie sich zum Online-Banking anmelden können.

Beachten Sie bitte, dass Sie für den Zugriff auf die Business Edition eine separate Freischaltung benötigen. Die Standardgeschäftsprozesse (wie Überweisungen, Kontoumsätze, Daueraufträge und Terminüberweisungen) können Sie alle im Login "Konto / Depot" erledigen.

Die Anmeldemaske zum Online-Banking erscheint nicht. Was kann ich tun?

Bitte nutzen Sie zum Aufruf der Anmeldemaske das Login-Menü. Dieses finden Sie immer rechts oben auf der Seite.

 

Was ist der VR-NetKey?

Der VR-NetKey ist der Benutzername zu Ihrem Online-, Telefon-, Mobile- und Electronic-Banking. Der VR-NetKey besteht aus einer 5- bis 11-stelligen Nummer.

Wie kann ich den Alias nutzen?

Zur Anmeldung im Online-Banking können Sie anstelle des VR-NetKeys auch einen "Alias" nutzen. Den "Alias" können Sie sich nach Anmeldung mit Ihrem VR-NetKey im Online-Banking unter dem Punkt "Service > Alias" vergeben.

Bitte beachten Sie vor Einrichtung folgendes:

  • Der "Alias" muss zwischen 7 und 35 Zeichen lang sein.
  • Ein rein numerischer "Alias" kann nicht genutzt werden.
  • Der "Alias" kann nicht am Telefon-Banking-Computer oder in einem Zahlungsverkehrsprogramm genutzt werden.
Wie und wo kann ich meine PIN ändern

Hierzu rufen Sie nach Ihrer Anmeldung im Online-Banking den Punkt "Service > PIN ändern" auf. Die PIN kann 5 bis 20 Stellen lang sein und darf Buchstaben und auch das Sonderzeichen "@" enthalten.

Möchten Sie mit der PIN auch das Telefon-Banking nutzen, muss diese numerisch sein, da am Telefon keine Buchstaben oder Zeichen eingegeben werden können.

Tipps für die Vergabe eines guten Passwortes finden Sie auf der Website des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik.

Wie kann ich meine PIN vom Online-Banking entsperren?

Sie kennen die richtige PIN:

Bitte melden Sie sich mit der korrekten PIN im Online-Banking an und klicken auf den Button "Entsperren". Nach Eingabe einer gültigen TAN ist die PIN wieder entsperrt. 

PIN vergessen:

Bitte wenden Sie sich an unser KundeServiceCenter Tel. 089 2128-1030, damit wir Ihnen eine neue PIN erstellen und zusenden können. 

Hinweis:

Wenn die PIN 9x in Folge falsch eingegeben wird, wird diese endgültig gesperrt. In diesem Fall erhalten Sie automatisch eine neue PIN per Post. 

 

 

 

Kann ich meine Kontenübersicht nach meinen Wünschen einrichten?

Die Kontenübersicht im Online-Banking kann nach Ihren Wünschen unter dem Menüpunkt "Service > My eBanking > Individuelle Übersicht Ihrer Konten und Depots festlegen" zusammengestellt werden.

Wählen Sie, welche Konten und/oder Depots in Ihrer persönlichen Kontenübersicht angezeigt werden sollen und legen Sie fest, ob die neue Kontenübersicht im Bereich Banking und/oder Brokerage als Standardseite erscheinen soll.

Kann ich mir eine persönliche Startseite anlegen und wie geht das?

Unter "Service > My eBanking > Individuelle Startseite festlegen" können Sie die Seite bestimmen, die nach der Anmeldung im Online-Banking angezeigt werden soll, z. B. die Umsatzübersicht Ihres Gehaltskontos.

Sm@rtTAN plus

Fragen und Antworten zur Anmeldung und Nutzung

Das wichtigste zur Fehlervermeidung im Überblick

  • Prüfen Sie, ob der Abstand der Pfeile auf der Flickergrafik mit dem Abstand der Pfeile auf Ihrem Kartenleser übereinstimmen.
  • Stellen Sie die Geschwindigkeit der Flickergrafik auf 75 % oder weniger
  • Halten Sie den Sm@rtTan plus Leser in einem Winkel zwischen 30 und 45 Grad an Ihren Monitor.
  • Erhöhen Sie die Helligkeit Ihres Bildschirms.
  • Verwenden Sie Ihren Laptop im Netzbetrieb.
  • Testen Sie, ob die Übertragung mit einem anderen Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Internet Explorer) funktioniert. 
Was sind die Voraussetzungen zur Nutzung des Sm@rtTAN plus?

Zur Nutzung des Sm@rt-TAN plus benötigen Sie einen Kartenleser von der Münchner Bank oder einer anderen Bank, der den HHD 1.4-Standard unterstützt. Die Version steht i. d. R. auf der Rückseite des Kartenlesers. Ältere Versionen (HHD 1.2 oder HHD 1.3.2) sind nicht kompatibel.

Unsere TAN-Generatoren der Version 1.4 funktionieren aber auch mit anderen Banken, die diesen Standard nicht ausdrücklich fordern (abwärtskompatibel).

Weiterhin benötigen Sie eine Bankkarte (BankCard mit Chip) oder eine HBCI-Chipkarte (VR-Networld Karte). Die Verwendung einer Kreditkarte, VR-SparCard oder VR-ServiceCard ist nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass jede VR-BankCard und VR-NetWorldCard nur einem VR-NetKey zugeordnet werden kann.

Ich habe mehrere Konten. Benötige ich für jedes Konto eine andere Karte zur TAN-Generierung?

Nein - Sie benötigen lediglich eine Bankkarte (VR-BankCard) oder eine HBCI-Chipkarte (VR-NetWorldCard), die auf Ihren Namen ausgestellt ist. Mit dieser Karte können Sie die TAN für alle Ihre Konten generieren.

Sofern Sie mehrere Karten haben (z. B. eine für Ihr eigenes Konto und eine für das Konto Ihres Ehepartners), können Sie frei entscheiden, welche Karte Sie zur TAN-Generierung für alle Konten einsetzen möchten.

Kann ein TAN-Generator z.B. von mehreren Familienmitgliedern verwendet werden?

Ja, der Leser kann von mehreren Personen genutzt werden. Pro Familie oder auch Firma muss also nur ein TAN-Generator erworben werden. Das persönliche Identifikations-/Sicherheitsmerkmal ist die eigene VR-BankCard.

Was ist zu tun, wenn ich keine Bankkarte habe bzw. diese defekt oder abgelaufen ist?

Eine VR-BankCard oder VR-NetWorldCard können Sie in jeder unserer Filialen beantragen. Die Beantragung einer VR-BankCard kann auch über unser KundenServiceCenter (089 2128-1020) erfolgen.

Kann ich Sm@rtTan plus zusammen mit einem anderen TAN-Verfahren nutzen?

Ja, das ist möglich. Sie können Sm@rtTAN plus parallel mit mobileTAN oder SecureGo nutzen. 

Wie kann ich mich für das Sm@rtTAN plus Verfahren anmelden?

Sobald Sie einen Sm@rt-TAN plus-Leser besitzen, klicken Sie einfach im Online-Banking auf den Navigationspunkt "Service > TAN-Verwaltung" und dann auf den Button "Sm@rt-TAN plus anmelden". Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Wichtiger Hinweis für Nutzer eines Zahlungsverkehrsprogramms:
Sofern Sie die Sm@rt-TAN plus innerhalb eines Zahlungsverkehrsprogramms nutzen möchten, erfolgt auch diese Freischaltung zuerst wie oben beschrieben im Online-Banking. Im Zahlungsverkehrsprogramm wird Ihnen dann das freigeschaltete TAN-Verfahren automatisch angezeigt.

Ich habe eine neue Bankkarte erhalten, weil meine alte abgelaufen ist. Muss ich etwas tun?

Eine Zuordnung Ihrer neuen Karte zum Sm@rt-TAN plus erfolgt automatisch. Sie können die alte Karte bis zum Ablauf der Gültigkeit benutzen. Alternativ können Sie die neu erhaltene Karte sofort nach Erhalt einsetzen. Der gleichzeitige Einsatz beider Karten wird nicht empfohlen.

Ich habe eine Ersatz-Bankkarte aus einem der folgenden Gründe erhalten: Verlust, Diebstahl, Karte defekt oder gesperrt, Karte bzw. PIN nicht erhalten, PIN vergessen. Was muss ich machen?

In diesem Fall erfolgt keine automatische Zuordnung der neuen Karte zu Ihrem VR-NetKey. Bitte melden Sie sich im KundenServiceCenter (089/2128-1030) oder in einer Filiale Ihrer Wahl, damit wir die Karte zuordnen können.

Wofür ist die blinkende Grafik, die so genannte "Flickergrafik" da und was wird im optischen Verfahren übertragen?

Über den sogenannten "Flickercode" können Sie komfortabel die für die TAN-Generierung notwendigen Daten mittels der Sensoren am TAN-Generator auf das Gerät übertragen. Somit brauchen Sie diese Daten nicht über die Tastatur Ihres Kartenlesers einzugeben.

Die Daten der Transaktion z. B. Transaktionsart, IBAN, Betrag werden über die Flickergrafik übertragen und dienen für Sie zur Überprüfung der zu sendenden Daten und Generierung der einmaligen TAN.

Wie halte ich den Sm@rtTan plus Leser richtig an den Bildschirm?

Die beste Übertragung erfolgt bei direktem Kontakt der Sensoren mit dem Bildschirm. Die Gummierung an den optischen Sensoren des Lesers wurde zum Schutz des Bildschirms angebracht.

  • Die Sensoren sollten parallel zum Bildschirm ausgerichtet werden - je nach Modell ein Winkel von ca. 45 Grad.
  • Die Größe der Flickergrafik auf die Pfeile des Lesers einstellen.
  • Den Leser erst vom Bildschirm nehmen, wenn im Display "Übertragung erfolgreich" angezeigt wird.
Kann ich den Sm@rtTAN plus Leser mit allen Computern, Bildschirmen und Grafiken nutzen?

Grundsätzlich ja - Übertragungsschwierigkeiten sind in folgenden Fällen bekannt:

  • Vermeiden Sie möglichst eine helle Einstrahlung auf den Bildschirm durch starke (Schreibtisch-)Lampen oder Sonnenlicht etc.. Der Lesevorgang kann hiervon beeinflusst werden und unter Umständen nicht funktionieren.
  • Achten Sie auf einen ausreichende Bildschirmhelligkeit. Da die Fotosensoren auf der Rückseite der TAN-Generatoren auf Helligkeitsunterschiede reagieren, treten bei Notebooks im Akkubetrieb ggf. Probleme auf. Gleiches gilt für Smartphones und Tablets. Bitte die Helligkeit temporär erhöhen!
  • Prüfen Sie, ob die Fotosensoren auf der Rückseite frei von Staub oder Schmutz sind!
Trotz aller Maßnahmen (Flickergröße korrekt eingestellt, Schreibtischlampe aus, etc.) bekomme ich keine Übertragung zustande. Was kann ich tun?

Reduzieren Sie die Flickergeschwindigkeit (75% oder weniger). Falls auch dies zu keinem Erfolg führt, nutzen Sie das manuelle Verfahren. Unter Umständen kann auch der Wechsel der Batterie zu einem positiven Ergebnis führen.

Was ist beim manuellen Verfahren (manuelle Eingabe der Daten am Leser) zu beachten?
  • Die Eingabe von führenden Nullen bei der Empfänger-Kontonummer führt zur Berechnung einer falschen TAN. Geben Sie die Kontonummer immer ohne führende Nullen ein.
  •  
  • Bei der Eingabe einer IBAN wird im Text angezeigt, welche Stellen Sie in den TAN-Generator eingeben müssen. Bitte nur die mit "x" markierten Stellen eingeben!
  • Geben Sie bei "glatten" Beträgen immer die Nachkommastellen ein (z.B. 10,00) 
Wo und wie kann ich die Größe der Flickergrafik einstellen?

Da die Größe der Flickergrafik abhängig von der Bildschirmauflösung ist, muss die Flickergröße ggf. an den Kartenleser angepasst werden. Die Größe können Sie über die entsprechenden Symbole oberhalb der Flickergrafik einstellen. Im eBanking unter dem Menüpunkt "Service > My eBanking" können Sie das Verfahren (manuelle oder optische Übertragung), die Grafikgröße und die Geschwindigkeit der Flickergrafik einstellen und auch für die Zukunft speichern.

 

     

Was ist der ATC-Zähler, wann muss und wie kann ich den ATC-Zähler synchronisieren?

ATC bedeutet Application Transaction Counter - dies ist ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal zur Berechnung der TAN.

Wenn Sie eine TAN generieren und diese nicht benutzen, kommt es zu einer Abweichung des Zählers auf dem Chip auf Ihrer Bank- oder HBCI-Chipkarte. Kommt es zu einer Abweichung von mehr als 24 TAN, muss der ATC-Zähler synchronisiert werden. Sollte eine Synchronisation notwendig sein, können Sie dies unter dem Punkt "Service > TAN-Verwaltung" im Online-Banking selbst durchführen.

Alternativ können Sie die Synchronisierung unter Angabe des ATC-Zählers der Karte (über Start-Code 08 abzufragen) auch in unserem KundenServiceCenter (089/2128-1030) telefonisch durchführen lassen. Die Synchronisation erfolgt auch in diesem Fall sofort.

Kann ich Sm@rtTAN plus mit einem Smartphone nutzen?

Ja, in der VR-Banking-App ist sowohl die optische Übertragung als auch die manuelle Eingabe möglich.

Ich habe 3x die falsche TAN eingegeben. Was passiert jetzt?

Das Sm@rt-TAN plus-Verfahren und alle weiteren freigeschalteten TAN-Verfahren werden aus Sicherheitsgründen automatisch gesperrt. Sie bekommen im Online-Banking einen entsprechenden Hinweis angezeigt.

Eine Freischaltung ist unter Angabe des ATC-Zählers der Karte telefonisch im KundenServiceCenter (089/2128-1030) möglich.

Ich habe 10x hintereinander eine angeforderte TAN nicht eingegeben. Was passiert dann?

Das Sm@rt-TAN plus-Verfahren wird gesperrt. Eine Freischaltung ist unter Angabe des ATC-Zählers der Karte telefonisch im KundenServiceCenter (089/2128-1030) möglich.

Meine Bankkarte ist gesperrt, geht Sm@rtTan plus trotzdem?

Nein - sofern die Bankkarte gesperrt ist, die Sie auch für Sm@rt-TAN plus benutzen, ist eine TAN-Generierung nicht möglich. Nach Erhalt und Freischaltung der Ersatzkarte können Sie diese zur Generierung von Sm@rt-TAN plus nutzen. Die Freischaltung können Sie telefonisch im KundenServiceCenter (089/2128-1030) oder über Ihre Filiale vornehmen lassen.

Wie kann ich Online-Banking betreiben , wenn meine Bankkarte gesperrt ist?

Ihre Abfragen (z. B. Umsatzabfrage) können Sie im Banking weiterhin durchführen. TAN-pflichtige Prozesse sind bis zur Erstellung und Freischaltung einer Ersatzkarte per Sm@rt-TAN plus nicht möglich.

Folgende Alternativen bieten wir Ihnen:

  • Sofern Sie im Besitz einer anderen Bankkarte sind, können Sie diese dem Sm@rt-TAN plus-Verfahren zuordnen lassen.
  • Telefon-Banking (089/2128-1000)
  • Melden Sie sich parallel für die mobileTAN oder SecureGo an, um ein alternatives TAN-Verfahren zur Verfügung zu haben.
  •  
mobileTAN

Allgemeine Fragen und Antworten zur mobileTAN

Welche Voraussetzungen zur Nutzung der mobileTAN benötige ich?

Sie benötigen einen VR-NetKey sowie ein Mobiltelefon mit einem Vertrag eines inländischen Mobilfunkanbieters (Rufnummer beginnt mit 01xx). Weiterhin benötigen Sie ein eigenes Zahlungsverkehrskonto bei der Münchner Bank zur Entgeltbelastung der SMS-Kosten.

Kann ich Sm@rt-TAN plus und mobileTAN gemeinsam nutzen?

Ja, Sie können beide Verfahren parallel nutzen.

Fragen und Antworten zur Anmeldung für die mobileTAN

Wie kann ich mich für das mobile TAN-Verfahren anmelden?

Sie sind bereits Sm@rt-TAN plus Nutzer?

  • Klicken Sie einfach im Online-Banking auf den Navigationspunkt "Service > TAN-Verwaltung" und dann auf den Button "Telefon anmelden". Folgen Sie nun den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Sie nutzen derzeit kein gültiges TAN-Verfahren?

  • Rufen Sie bitte unser KundenServiceCenter (089/2128-1030) zur Freischaltung des mobileTAN-Verfahrens an. Die Kollegen erledigen dann alles Weitere für Sie.

 

     

Was kostet mich das mobileTAN Verfahren?

Die Nutzung des Services mobileTAN ist in Ihrem Kontomodell mit inbegriffen.

 

Werden die Entgelte für Transaktionen von verschiedenen Konten gesondert abgerechnet?

Nein, die Belastung der SMS-Kosten erfolgt in einer Summe auf dem Konto, das Sie zur Verrechnung angegeben haben. Dies ist unabhängig davon, für welches Konto Sie die TAN genutzt haben.

Fragen und Antworten zur Nutzung der mobileTAN

Wie kann ich meine Mobilfunknummer ändern?

Die Telefonnummer können Sie selber im ebanking unter dem Menüpunkt Service => TAN-Verwaltung ändern. Zur Freischaltung erhalten Sie einen neuen Freischaltcode per Post.

 

     

Kann ich mobileTAN auch im Ausland benutzen?

Grundsätzlich ja - Berücksichtigen Sie aber bitte, dass bei einer Nutzung des Mobiltelefons im Ausland ggf. noch zusätzlich zu den mobileTAN-Kosten Roaming-Gebühren an den Handynetzbetreiber zu bezahlen sind.

Die TAN-SMS wird durch den Netzbetreiber hochpriorisiert versandt. Dieses System der hochpriorisierten Versendung ist im Ausland aber nicht immer bekannt. Da die mobileTAN nach 15 Minuten verfällt, muss jedoch sichergestellt sein, dass die SMS innerhalb dieses Zeitraums bei Ihnen eintrifft. Ist dies nicht der Fall, verfällt die TAN und Sie müssen eine neue anfordern.

     

Ich befinde mich in einem Funkloch. Kann ich mobileTAN trotzdem nutzen?

Wenn kein Mobilfunknetz bereit steht, können die SMS nicht (zeitnah) zugestellt werden.

Wichtiger Hinweis!
Bitte berücksichtigen Sie aber, dass die Kostenberechnung trotzdem erfolgen kann. Die SMS wird beim nächsten "Empfang" zugestellt. Diese ist dann aber ggf. nicht mehr nutzbar, da die TAN nach fünfzehn Minuten verfällt.

Was geschieht, wenn ich eine mobileTAN anfordere aber nicht benutze?

Auch diese mobileTAN wird bepreist. Wenn diese nicht benutzt wird verfällt Sie nach 15 Minuten.

Ich habe 3 x eine falsche TAN eingegeben - was passiert?

Das mobileTAN-Verfahren und alle anderen TAN-Verfahren werden aus Sicherheitsgründen gesperrt und Ihnen wird automatisch ein neuer Freischaltcode per Post zugesandt.

     

Kann ich das mobileTAN - Verfahren auf meinem Smartphone mittels VR-BankingApp nutzen?

Die Verwendung des mobileTAN-Verfahrens ist in der VR-BankingApp nicht möglich, da die Sicherheit deutlich reduziert wird, wenn die mobileTAN auf dasselbe Gerät gesendet wird, das auch für das Banking genutzt wird.

Zusätzlich verstößt dies gegen die Sonderbedingungen für das Online-Banking.

SecureGo
Gibt es geographische Einschränkungen für die Nutzung der VR-SecureGo-App?

Nein, VR-SecureGo kann weltweit genutzt werden. Es ist lediglich eine Internetverbindung erforderlich.

Kann ich die VR-SecureGo-App nur über das Mobilfunknetz nutzen?

Für die Nutzung der VR-SecureGo-App ist lediglich eine Internetverbindung erforderlich. Ob diese über das Mobilfunknetz oder über WLAN zustande kommt, ist dabei unerheblich.

Mit welchen Betriebssystemen kann ich die TAN-App VR-SecureGo nutzen?

Sie können die VR-SecureGo-App mit den Betriebssystemen iOS ab Version 7 oder Android ab Version 4.0 nutzen.

Warum steht die TAN nicht in der Push-Nachricht?

Die TAN steht nicht in der Push-Nachricht, da diese unverschlüsselt über die Server der Anbieter Apple oder Google übertragen wird. Zudem wird die Push-Nachricht je nach Einstellung Ihres Gerätes direkt in der Vorschau angezeigt. Die TAN wird aus diesen Gründen ausschließlich in der speziell gesicherten VR-SecureGo-App angezeigt. Dabei erfolgt die Übertragung der TAN verschlüsselt.

Kann ich die VR-SecureGo-App auch mit einem Mobilfunkvertrag mit einem ausländischen Provider nutzen?

Ja, das ist möglich. Zum Abruf der TAN ist nur eine bestehende Internetverbindung notwendig. Diese kann über das Mobilfunknetz oder über WLAN zustande kommen.

Ich habe mehrere VR-NetKeys. Kann ich die VR-SecureGo-App mehrfach installieren?

Mehrfache Installation der VR-SecureGo-App ist nicht erforderlich, da Sie innerhalb dieser App auch weitere VR-NetKeys registrieren können.

Was kann ich tun, wenn ich das Anmeldekennwort für die VR-SecureGo-App vergessen habe?

Wenn Sie das Anmeldekennwort für die VR-SecureGo-App vergessen haben, müssen Sie diese App zuerst löschen, dann neu installieren und anschließend registrieren.

Ist eine Änderung der Erst-PIN auch über mein Smartphone möglich?

Ja, mit der VR-BankingApp kann auch eine Erst-PIN-Änderung durchgeführt werden. Sie werden direkt nach der Anmeldung in der VR-BankingApp zu dem Bereich weitergeleitet, in dem sich die Erst-PIN ändern lässt. Mit der TAN-App VR-SecureGo ist dies jedoch nicht möglich.

Was passiert, wenn ich die TAN-App SecureGo auf einem anderen Gerät über ein Backup zurücksichere?

Die TAN-App VR-SecureGo ist in diesem Fall nicht einsatzfähig. Sie muss für das andere Gerät neu registriert werden.

Was muss ich tun, wenn ich mein Smartphone gewechselt habe?

Der Prozess bei einem Gerätewechsel und der für die erstmalige Installation bzw. Registrierung sind nahezu identisch. Detaillierte Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite im Reiter "So schalten Sie sich frei".

Bitte beachten Sie, dass die VR-SecureGo-App nur auf einem Gerät aktiv sein kann. Nach Freischaltung der VR-SecureGo-App auf dem neuen Gerät wird die App auf dem bisherigen Gerät deaktiviert.

Wie viele Fehlversuche sind bei der Eingabe des Anmeldekennworts möglich?

Es sind maximal fünf Fehlversuche möglich. Nach der fünften Falscheingabe wird die App zurückgesetzt. Dann ist eine Neuregistrierung erforderlich.

Was ist zu tun, wenn ich die Meldung erhalte, dass auf meinem Smartphone ein Rooting oder Jailbreak vorhanden ist?

Da die Sicherheitsmaßnahmen Ihres Smartphones außer Kraft gesetzt sind, kann die TAN-App VR-SecureGo aus Sicherheitsgründen nicht mehr genutzt werden. Die Tan-App VR-SecureGo wird in diesem Fall auf Ihrem Smartphone nicht mehr unterstützt. Erst wenn Rooting oder Jailbreak auf Ihrem Smartphone wieder rückgängig gemacht wurden, ist eine Nutzung der TAN-App VR-SecureGo wieder möglich.

Ich habe einen Freischaltcode bestellt. Wie lange dauert der Versand?

In der Regel erhalten Sie den Code 2-3 Tage nach der Bestellung.